Integrative Foto AG

Hier treffen sich Jugendliche mit und ohne Behinderung und setzen sich gemeinsam über das Medium Fotografie mit eigenen und anderen Sichtweisen auseinander.

immer mittwochs  | Beginn: 16:00 Uhr  | Ende: ca. 18:00 Uhr
im Raum: Projektlabor in der Medienwerkstatt

Preis: 1 €  (ermäßigt: 0,50 €)

Fotografieren bedeutet auch zu kommunizieren; mit sich und mit anderen. Integratives Arbeiten heißt für uns, dass behinderte und nichtbehinderte Jugendliche sich über das Medium Fotografie mit eigenen und anderen Sichtweisen auseinander setzen. Die Teilnehmenden suchen sich Themen, welche sie vom Fotografieren über das Entwickeln im Schwarz-Weiß-Labor und das Zusammenstellen der Fotos bis hin zur Ausstellung umsetzen.

Dabei steht der soziale und kommunikative Aspekt im Vordergrund, wobei der Spaß am gemeinsamen Arbeiten nicht zu kurz kommt und auch technische und gestalterische Grundfertigkeiten vermittelt werden.

Kursleitung: Birgit Czeschka

besonders geeignet für:

Rollstuhlfahrer Menschen mit Hörbeeinträchtigung Menschen mit Sehbeeinträchtigung Menschen mit Sprach- und Sprechstörung Menschen mit Lernschwierigkeit

Integrative Foto AG

Datum

27 Nov 2019

Uhrzeit

16:00 - 18:00

Mehr Informationen

Anmeldung
Anmeldung